Drucken

Ein starker Sieg der Center zum Saisonschluss

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Zum Saisonabschluss gewinnen die Lüneburger Basketball-Senioren des MTV Treubund Lüneburg auswärts bei SC Condor 52:58 (14:19; 29:31; 40:47). Der Bramfelder SV wird Meister, SC Alstertal Zweiter, der MTV Lüneburg mit 14 Siegen bei sechs Niederlagen Dritter der Hamburger Ü 35-Liga.

Auswärtsspiele beim SC Condor in Hamburg sind immer etwas besonderes. Sie finden nämlich in der Woche abends statt. Trotzdem waren die Lüneburger mit acht Spielern vor Ort. Gleich zu Spielbeginn zeigte sich bereits, dass die Hamburger dem Centerspiel des MTV wenig entgegenzusetzen hatten. Rechten und später Winkelmann waren durch die Verteidigung nicht zu stoppen. In dem jederzeit fairen Spiel – Lüneburg hatte nur fünf Fouls im ganzen Spiel – war längere Zeit kein eindeutiger Sieger auszumachen. Im dritten Viertel führte zeitweise auch der SC Condor. Entscheidend war das gute Passspiel als der Gegner auf Manndeckung umgestellt hatte. Kalippke und Rechten zeigten dann ihre Stadtligaerfahrung und konnten die Abwehr mehrfach gekonnt ausspielen. Der Lüneburger Sieg war schließlich verdient und ein schönes Schlusskapitel für Jens Köhnemann, der seine aktive Laufbahn damit beendet.

Die Mittwochabend-Gewinner: G. Rechten 20 Punkte, Winkelmann 12, Weinert 10, Kalippke 8, Hammer, Knufinke, Köhnemann, Tabbert je 2

Drucken

Gute Leistungen der U12 und der U10 zum Saisonabschluss

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Am Samstag trat die U12 zu ihrem letzten Spieltag in Hamburg an und am Sonntag beendete die U10 ihre Saison in heimischer Halle. Beide Teams zeigten zum Saisonende noch mal gute Leistungen.

Bergedorf - U12 37:12 (17:6)
Mit wenig Respekt starten die Lüneburger gegen Bergedorf, den Tabellenzweiten, in die Partie. In der Verteidigung waren die 66er sehr aufmerksam und schafften es immer wieder den Weg zum Korb zuzumachen. Im Angriff waren die MTVer mutig, versuchten zum Korb zu ziehen oder den freien Mitspieler zu finden. Dadurch entwickelte sich eine interessante Partie, in der die technisch starken Bergedorfer etwas besser waren und sich langsam und kontinuierlich absetzten. Doch unsere U12er steckten nie auf und am Ende verloren wir trotz einer guten Leistung verdient mit 37:12.

HTS - U12 30:24 (16:12)
Ein unfassbares Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. HTS legte los wie die Feuerwehr und bei den Lüneburger gelang in den ersten 5 Minuten nichts. Dadurch lag unsere U12 mit 1:12 zurück. Dann erwachten die 66ers plötzlich und das Blatt wendete sich. In den nächsten 5 Minuten bis zur Pause spielte nur noch der MTV und verkürzte auf 12:16.
Nach dem Wechsel sollte die Aufholjagd weitergehen, doch die 2 Hälfte begann, wie die erste. HTS baute die Führung auf 28:14 aus. Und wieder legten die MTVer den Schalter um und verkürzten Punkt um Punkt. Doch der Rückstand war zu groß und beim Abpfiff hieß es 30:24 gegen uns.
In der U12 spielten: Ben, Emil, Henri, Jaak, Kilian, Maite, Martha, Yannick
 
U10 - BWB 30:9 (15:7)
Vor einer tollen Kulisse von Eltern, Geschwistern und anderen Zuschauern, sowohl aus Lüneburg als auch aus Buchholz und Hamburg spielte unsere U10 im ersten Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Buchholz. In der Anfangsphase konnte sich kein Team einen Vorteil erspielen, doch dann setzten sich die 66ers langsam ab und führten zur Pause mit 15:7. Anfang der zweiten Halbzeit klappte dann fast alles bei den Lüneburgern, die dadurch den Vorsprung auf 26:7 ausbauten. Im letzten Fünftel ließ die Treffsicherheit dann nach, doch am verdienten Sieg änderte dies nichts mehr.

U10 - Towers 7:22 (2:13)
Leider konnte die U10 im Spiel gegen die Towers nicht an die gute Trefferquote aus der ersten Partie anschließen und bekam den Ball einfach nicht in den Korb. Dies lag aber auch daran, dass die Towers gut verteidigten und unseren Spielern keine Zeit ließen, ruhig abzuschließen. Ihre eigenen Chancen nutzten die Gäste dann konsequenter und gingen verdient in Führung. In der zweiten Halbzeit gelang es den 66ers dann, die Partie offener zu gestalten. Am Ende verloren wir mit 22:7.
In der U10 spielten: Helena, Leon W., Levi, Lisa, Maite, Matti, Marcel, Mohamed, Simge, Simon, Taavi, Yannick

Drucken

Senioren entzaubern den Meister

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Die Lüneburger Basketball-Senioren des MTV Treubund Lüneburg schlagen im Spitzenspiel der Liga den amtierenden Meister und Tabellenführer SC Alstertal-Langenhorn der Hamburger Ü-35-Liga mit 56:43 (24:13; 39:22; 50:29). Damit haben die Lüneburger dem Bramfelder SV die Meisterschaft ermöglicht.

Das Team von Coach Knufinke ging hoch konzentriert und fest entschlossen in die Partie gegen den Abonnements-Meister der Liga. Und wie erwartet wurde es ein hartes Spiel, in dem die Schiedsrichter immer wieder gefordert waren. Nach dem Blitzstart mit 15:1 (5. Min.) kamen die Hamburger besser ins Spiel, mussten aber immer wieder Körbe in der Zone durch die stark aufspielenden Gerrit Rechten und Hesse hinnehmen. Entscheidend war dann die Geduld der MTVler, denen es gelang, den freien Mitspieler zu finden. Unter der Regie von Tragoulias und Losada konnten sich die Lüneburger Senioren öfter gekonnt in Szene setzen. Es wurde im Laufe des Spiels deutlich, dass der Meister dem MTV an diesem Tag nichts adäquates entgegenzusetzen hatte. Erst gegen Ende des dritten Viertels (27. Min. 49:24), als den Leistungsträgern des MTV einige Pausen gegönnt wurden, konnten die Hamburger etwas aufkommen. Mit Kampf und Einsatz wurde das Spiel letztlich souverän gewonnen.

Die Gewinner des Spitzenspiels: G. Rechten 16 Punkte, Hesse 11, Losada 7/1, Werner 6, Kalippke 4, Lorenz, K. Rechten je 3/1, Papenfuß, Tragoulias, Weinert je 2, Knufinke, K. Rechten, Winkelmann

Drucken

U12: Spielerisch die bisher beste Leistung der Saison!

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

So lautet das Fazit des Spieltages unserer U12 vom vergangenen Sonntag. Die 10 Lüneburger, die bis auf einen Spieler alle zum jüngeren Jahrgang 2007 gehören, setzten einige Trainingsinhalte der letzten Wochen erfolgreich um und zeigten ihre bisher beste Teamleistung in dieser Saison. Für einen Sieg gegen den SC Condor und die Hamburg Towers reichte es letzten Endes (noch) nicht, doch spielerisch war es ein großer Schritt nach vorne.

SC Condor - U12 39:20 (20:10)
Gegen den SC Condor hatte unsere U12 im ersten Saisonspiel mit 61:6 verloren. Doch im Rückspiel am Sonntag wurde schnell klar, dass die Lüneburger längst nicht mehr so viel Respekt vor größeren und älteren Spieler haben. Auch das Condor etwas körperlicher spielte, schüchterte die meisten MTVer nicht mehr ein. So entwickelte sich eine interessante Partie, in der sich Condor einen leichten Vorteil erspielen konnten und verdient mit 39:20 gewann. Leider konnten wir nur 4 unserer 14 Freiwürfe treffen, ansonsten wäre das Ergebnis noch knapper gewesen!

Towers - U12 30:14 (12:6)
Auch gegen die Towers zeigten unsere U12er keinen Respekt, obwohl bei den Gegner 2 Spieler auf dem Feld standen, die „eine Etage höher“ gespielt haben. Diese körperliche Überlegenheit war dann auch ausschlaggebend dafür, dass die Lüneburger die Towers in diesem Spiel nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen konnten. Aber die MTVer ließen sich zu keinem Zeitpunkt entmutigen und zogen immer wieder entschlossen zum Korb oder versuchten ihre besser postierten Mitspieler anzupassen. Speziell in den Phasen, in denen die „großen Towers“ nicht auf dem Feld standen, waren beide Teams gleichwertig. Die Towers gewannen diese sehr faire Partie mit 30:14.

Danke an die sehr guten Schiedsrichter!

Es spielten: Ben, Daniel, Henri, Jaak, Juewa, Julian, Kilian, Martha, Peer, Titus

Drucken

Miniturnier am 25.3.

Geschrieben von Torsten Sievers. Veröffentlicht in Nachricht

Am Sonntagfrüh ging es um 8:30 nach der Zeitumstellung zum Miniturnier nach Hamburg Altona. Unsere Kleinsten, das Team der U-10, spielten mit einigen neuen Kindern dieses Turnier. Die Kids waren noch sehr müde, aber zu elft bereit zur Abfahrt.
Es ging gegen Rist Wedel, die TSG Bergedorf und die Schule Iserbarg.
Im ersten Spiel traten wir gegen die Mädels von Rist Wedel an. Gegen die technisch guten Wedeler zeigten auch unsere Lüneburger, dass sie dagegen halten können und gewannen am Ende mit 10:8. Danach hieß der Gegner TSG Bergedorf. Diese Mannschaft war schon stärker als die Wedeler und die Führung wechselte ständig. Am Ende kam es zu einem knappen Sieg der TSG mit 10:8. Als im letzten Gruppenspiel uns die Schule Iserbarg gegenüber stand, kam es zu einem aufregenden Match. Beide Teams schenkten sich nichts und am Ende der regulären Spielzeit hieß es 11:11 unentschieden. Es also zum SUDDEN DEATH in der Verlängerung. Der nächste Korb sollte die Entscheidung bringen. Doch trotz mehrerer  Versuche und vergebener Freiwürfe konnte kein Team einen Treffer erzielen. So einigte man sich auf ein gerechtes 11:11 unentschieden.
Und so ging es zum letzten Spiel. Hier durften noch einmal alle gegen den Bramfelder SV ran. Nachdem alle viel gelaufen sind und ihr Letztes gegeben haben, ging die Partie mit 12:4 für den MTV Lüneburg zu Ende.
Die Kinder hatten viel Spaß waren begeistert von dem gelungenen Turnier und den Spielen.

Es spielten Jona, Helena, Lisa, Marcel, Josias, Bianca, Leon, Levi, Taavi, Simge und Mohamed.