Drucken

Knappe Niederlage am Sonntagabend

Geschrieben von Jens Köhnemann. Veröffentlicht in Nachricht

In einem teilweise hochklassigen und sehr spannenden Seniorenspiel mussten sich die Ü35-Senioren am Sonntagabend knapp mit 61:64 der Hamburger TS geschlagen geben.
Es entwickelte sich von Anfang an eine intensive Partie, in der sich keine Mannschaft absetzen konnte. Die Gastgeber waren hochmotiviert und hatten einen "Sahnetag" erwischt. Besonders aus der Distanz ( 8 verwandelte Dreier ) waren sie erfolgreich und wurden in der Halle lautstark unterstützt. Die MTVer, angeführt von einem überragenden Gerrit Rechten, hielten aber dagegen. Immer wieder wurde die Defense umgestellt. Aber leider hatte der Gegner immer eine Antwort.
So muss man neidlos anerkennen, dass der Gegner an diesem Abend ein klein bischen besser war.

Für den MTV spielten: Gerrit Rechten (25 Pkte.), Kai Kallippke (12), Alwin Hartmann (9), Florian Werner (6), Karsten Rechten (5), Karsten  Papenfuß (4), Dirk Tabbert und Jens Köhnemann.

Drucken

Jung- und Altsenioren schlagen Bergedorf und Halstenbek – ein Doppelspielbericht

Geschrieben von Kai Kalippke, Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Die Herren schlagen Samstag die TSG Bergedorf auswärts mit 56:70 (18:24; 31:50; 42:62), die Lüneburger Senioren des MTV Treubund Lüneburg Ü 35 behalten am Folgetag beim Tabellenvierten Halstenbek/Pinneberg mit 45:53 (8:12; 19:20; 33:32) die Oberhand. Dabei musste die 1. Herrenmannschaft in Bergedorf aufgrund von zahlreichen Spielerausfällen mehrheitlich durch Senioren der Ü 35 aufgefüllt werden. Es kam zur kuriosen Situation, dass sich einige Spieler vor dem Spiel noch nicht kannten und erst vorstellen mussten.

Trotzdem begann vor allem die Verteidigung der 1. Herren stark und im Angriff übernahm Packheiser, der Topscorer an diesem Tag, die Verantwortung. Nach 5 Minuten führte der MTV mit 4:13, doch Bergedorf konnte durch einige Dreier verkürzen. Im zweiten Viertel kam es noch besser. Nun drehte auch Hesse unter dem Korb auf. Die 66ers überrannten Bergedorf in diesem Viertel und bauten die Führung auf 31:50 aus. Die 50 erzielten Punkte in einer Halbzeit belegen den tollen Spielrhythmus der Lüneburger. In der zweiten Hälfte stellte Bergedorf von einer Manndeckung auf Zonenverteidigung um, womit der MTV zunächst nicht so gut zurechtkam. Aber die Passsicherheit und die gute Verteidigung wurden beibehalten und dadurch entwickelte sich jetzt ein Spiel mit wenigen erfolgreichen Abschlüssen. Im letzten Viertel ließen die Kräfte der MTVer dann nach und Bergedorf verkürzte auf 11 Punkte, doch die 66ers gaben diesen etwas unerwarteten, aber verdienten Erfolg nicht mehr aus der Hand.

Die Bergedorf-Gewinner: Packheiser 24 Punkte, Hesse 18, Besler 11, Trautmann 9, Losada 8, Kalippke, Hammer.

Sonntags konnten die Lüneburger Senioren des MTV Treubund Lüneburg Ü 35 mit 45:53 gewinnen. Die Senioren bleiben damit hinter Alstertal und Bramfeld Tabellendritter. Das Spiel begann wie erwartet: Hartmann, quasi eine Leihgabe der 1. Herren, führte Regie und servierte auch gleich in der 2. Minute einen Dreier. Aber die Halstenbeker hatten sich nach einiger Zeit an die 3-2-Deckung des MTV gewöhnt und konnten immer wieder einfache Körbe erzielen. Die Führung wechselte häufig, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die Manndeckung der Lüneburger zeigte erst im letzten Viertel Wirkung. Durch Ballgewinne und Fast Breaks wurde aus dem 33:32-Rückstand bis zur 35. Minute eine 34:44-Führung. Das  ließen sich die MTVler nicht mehr nehmen.

Die Gewinner in Halstenbek: Hartmann 19 Punkte/2 Dreier, Borchert, Kalippke je 9, Knufinke 8, Tabbert 3, Hammer, Köhnemann je 2, Wiese

Drucken

Lüneburg – Bramfeld 1:0

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Die Lüneburger Senioren des MTV Treubund Lüneburg Ü 35 schlagen den Tabellenzweiten Bramfeld verdient mit 62:45 (17:8; 29:22; 46:38). Das Duell Lüneburg gegen Bramfeld steht damit zum Spielende 1:0. Direkt anschließend spielte die 1. Herren des MTV ebenfalls gegen Bramfeld – mit einem fast identischen Team – in der Stadtliga.

Das Spiel wurde wie erwartet nicht leicht. Schon nach drei Minuten stand es durch zwei Dreier des Gegners 2:6. Die Hamburger konnten dann aber nicht mehr viel zusetzen. Dagegen hatten die MTVler doch einiges zu bieten. Mit den Dirigenten Losada, G. Rechten und Hesse spielte das Team souverän auf. Vor allem Losada machte den Unterschied und wollte den Ball auch gegen hart attackierende Bramfelder nicht hergeben. So konnten in wechselnder Besetzung viele Lüneburger ihre Stärken ausspielen. Insgesamt ein verdienter Sieg, wobei der MTV mit einer Niederlage mehr Tabellendritter bleibt.

Die Gewinner des MTV Treubund Lüneburg: Losada 21 Punkte/2 Dreier, Hesse 12, G. Rechten 9, Lehmann 6, K. Rechten 6/2, Borchert, Lorenz je 3, Gauthier 2, Papenfuß, Wiese, Knufinke (n.e.)

Drucken

U10: Sieg und Niederlage gegen Hittfeld

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Am Samstag spielte die U10 gegen die 1. und 2. Mannschaft der Sharks aus Harburg-Hittfeld (HAHI). Im ersten Spiel gegen HAHI1 waren die Lüneburger chancenlos, aber gegen HAHI2 gelang unseren Jüngsten ein weiterer Saisonsieg.

HAHI1 - U10  51:10 (32:4)
Die Sharks begannen von der ersten Minute an mit einer guten Manndeckung und machten es den 66ers schwer, überhaupt über Mittelline zu kommen. Speziell am Ball gelang es den Gegner immer wieder Druck zu machen, Bälle zu gewinnen und über sichere Korbleger zu punkten.
Unser Team war davon sichtlich beeindruckt und das Spiel war schnell entschieden. Aber die MTVer ließen die Köpfe nicht hängen und erreichten bis zum Abschluss noch 10 Punkte gegen diesen sehr starken Gegner.
 
HAHI2 - U10 15:21 (4:9)
Im zweiten Spiel trafen wir dann auf die 2. Mannschaft der Sharks, die in etwa unsere Leistungsstärke hatte. Dadurch entwickelte sich von Beginn an eine sehr ausgeglichene Partie, in der die 66ers einen leichten Vorteil für sich herausspielen konnten.
Nach der Pausenführung von 9:4 für unsere Kinder wurden beide Teams in der 2. Hälfte immer besser im Abschluss. Auf beiden Seiten fiel der Ball nun häufiger in den Korb und zum Schluss gewann das etwas bessere Team aus Lüneburg mit 21:15.

Es spielten: Charlotte, Helena, Jona, Leon K., Leon W., Matti, Tjorben, Yannick

Drucken

Basketball-Senioren mit mehr Energie als Nikola Tesla

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

In einem energiegeladenen Kampfspiel bezwangen die Senioren des MTV Treubund Lüneburg Ü 35 die hamburger Gegner von K.K. Nikola Tesla mit 44:40 (10:13; 17:20; 32:29).
Das hatten sich die MTVler anders vorgestellt: Nach dem Stadtligaspiel wollten Rechten, Hartmann, Kalippke und Weinert noch ein bißchen bei den Senioren mitspielen und die Ü 35 notfalls auf die Siegerstraße führen. Aber ihre Einsatzzeiten waren länger als gedacht. Die Gegner aber waren unerwartet stark mit einem systematischen Spiel über ihren Center Jovic und den ballsicheren Flügel Vukovic. Nach einem ordentlichen Beginn liefen die Lüneburger bis zur 25. Minute einem Rückstand hinterher, wobei das Hauptproblem in der niedrigen Trefferquote lag. Da fehlte einigen Spielern aufgrund nachlassender Kräfte die Konzentration. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Minute, als die Hamburger, die mit 42:40 zurücklagen, sich zu zwei unsportlichen Fouls hinreißen ließen und die Lüneburger die fälligen Freiwürfe nutzen konnten.

MTV Treubund Lüneburg: G. Rechten 14 Punkte, Hartmann 7/1 Dreier, Kalippke, Tragoulias, Weinert je 5, Winkelmann 4, Gauthier, Werner je 2, Papenfuß, Knufinke und Köhnemann (n.e.)