Drucken

1. Herren – Never give up: Auftaktsieg

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

MTVL1 – Poppenbüttel 1   71:68 (9:21 , 25:39 , 47:55)

Mit einem Herzschlagfinale sind die 1. Herren erfolgreich in die neue Saison gestartet. In der letzten Minute gingen die 66ers erstmals und dann gleich entscheidend in Führung. Vorangegangen war eine großartige Aufholjagd, in der vor allem die Moral und der Wille des 12-köpfigen Kaders die Grundlage für den Erfolg waren.
Im ersten Viertel merkte man sofort, dass die neu aufgestellten 66ers ziemlich nervös und aufgeregt waren, was Poppenbüttel auch gleich durch einige Ballgewinne und leichte Körbe bestrafte. Vor allem das Passspiel des MTV war zu schwach und die Würfe von außen, eigentlich eine der Stärken des Teams, flogen teilweise weit am Korb vorbei. In der Verteidigung ließen unsere Herren den Gegenspielern zu viel Platz, für den sich Poppenbüttel mit einer hohen Trefferquote bedankte (9:21).
Im  2. Viertel ging es dann anfangs genauso weiter und es schien kein erfolgreicher Abend für die 66ers zu werden. Doch dann verstärkten die Lüneburger endlich den Druck in der Verteidigung. Die Gäste mussten von jetzt an für jeden Pass und jedes Dribbling arbeiten. Dies verkrafteten sie zu diesem Zeitpunkt noch recht gut und trafen noch sehr sicher. Doch auch die 66ers legten im Angriff langsam den Respekt vor den Gegner ab und erzielten in diesem Viertel 16 Punkte. (25:39)
Und nach dem Wechsel war das Team dann komplett da! Die Verteidigung ließ den Gegenspieler nun keinen Zentimeter Platz mehr und im Angriff lief der Ball nun deutlich besser. Endlich wurde geduldiger gespielt und gute Wurfpositionen gefunden. In diesem Viertel war es dann vor allem Florian Weinert, der immer wieder erfolgreich abschloss und 13 seiner 20 Punkte erzielte. Lüneburg gewann das Viertel mit 22:16, verkürzte den Rückstand auf 47:55 und war nun heiß auf den 10minütigen Schlussspurt.
Nach 2 Minuten lagen die 66ers nur noch mit 4 Punkten zurück, doch Poppenbüttel hielt dagegen, wobei die Wurfquote der Gäste erkennbar nachließ. Die intensive Verteidigung zeigte Wirkung und im Gegenzug fanden die 66ers immer häufiger gute Lösungen im Angriff. Eine schöne Mischung aus Aktionen am Korb und erfolgreichen Würfen von außen brachten in der 39 Minute den Ausgleich (66:66). Den folgenden Korb der Gäste egalisierten die 66ers nach einem schnellen Ballgewinn sofort wieder und mit dem 6. erfolgreichen Dreipunktewurf in diesem Spiel, holten sich die MTVer den lautstark gefeierten Sieg!

Für die 66ers spielten: Elias, Timon K., Mattis (2), Steffen (2), Gunnar (4), Per (4), Julian (5), Dominik (6), Thorben (7), Timon H. (10), Alvin (11), Florian (20)