Drucken

U10_1 – 66ers gewinnen beide Spiele

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Mit einer guten Tagesform und Leistung gewann unsere U10_1 ihre Spiele gegen die Teams von Harburg / Hittfeld 2 und 3. In beiden Spielen erzielten die 66ers trotz schwankender Wurfgenauigkeit über 30 Punkte. Die Ungenauigkeit beim Wurf kann auch daran liegen, dass es für die Lüneburger U10er ungewohnt ist, auf niedriger hängende Körbe zu spielen, wie es in dieser Altersklasse möglich ist.

HaHi2 – MTVL1   19:37 (11:25)
Im ersten Fünftel sahen die vielen mitgereisten Eltern zwei gleichwertige Teams mit einem etwas besseren Start für HaHi2 (9:7). Ab dann bekamen die 66ers das Spiel aber in den Griff. Mit vielen Ballgewinnen leiteten die MTVer einen Schnellangriff nach dem nächsten ein und schlossen diese erfolgreich ab. Nach dem zweiten Fünftel war das Spiel bereits gedreht und unsere U10 führte mit 17:9. Im 3. Fünfteln bauten die Lüneburger den Vorsprung auf 25:11 aus.
Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts, die 66ers kontrollierten das Spiel und bauten die Führung Stück für Stück weiter aus. Es gelangen einige sehenswerte Pässe, die zu einfachen Körben führten. HaHi2 gab sich aber nie auf und beim Abpfiff lautete das Ergebnis 37:19 für unsere U10_1.
 
HaHi3 – MTVL1   20:34 (11:24)
HaHI3 wurde in Absprache mit dem Lüneburger Trainer Torsten mit Spielern von HaHi2 ergänzt, weil dem HaHi3 an diesem Morgen nur sehr wenige Spieler zur Verfügung standen.
Dieses Mal legten die Lüneburger los wie die Feuerwehr. Erneut verteidigte unser Team sehr gut, fing Bälle ab, lief Schnellangriffe und schloss erfolgreich ab. Der Lohn dafür war die 10:0 Führung nach 4 Minuten. Ab dann entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem die 66ers ihren Vorsprung noch ein wenig ausbauen konnten. Das Spiel endete 34:20 für die 66ers, die dadurch ihren zweiten Sieg an diesem Tag erspielten.

Für die 66ers spielten (alphabethisch): Cornelius, Elias, Jona, Levi, Mohamed, Noah, Paul E., Tom

Drucken

Sieg, Kampf und Krampf im letzten Heimspiel

Geschrieben von Stefan Schäfer. Veröffentlicht in Nachricht

Das letzte Heimspiel der ersten Herren wurde mit Klugheit und Erfahrung gegen ein junges Team der Hamburg Towers nach Hause geschaukelt.
Leider war das Spiel von außen nicht sehr schön anzusehen; viele Diskussionen, heiße Ge-fechte, nicht nur in basketballerischer Hinsicht, führten zu viel Chaos auf dem Spielfeld. Lei-der waren auch die sehr jungen Schiedsrichter mit der Leitung der Partie überfordert gegen sehr erfahrene und heißblütig Spieler auf dem Feld. Daher wurde das Spiel des Öfteren unter-brochen, da es sehr viel Redebedarf zwischen Trainern und Schiedsrichtern gab.
Aber Basketball gespielt wurde auch noch…
Im ersten Viertel starteten die Gastgeber fulminant und führten nach dem ersten Viertel mit 23:14, da man viele Distanzwürfe versenkte, aber auch einige Schnellangriffe verwertete. Im zweiten Viertel dann war das Spiel ausgeglichener, was der Halbzeitstand von 36:25 bestätigt. In der zweiten Halbzeit gaben die Gastgeber aber anfangs nochmals richtig Gas und zogen zwischenzeitlich mit einem 20-Punkte-Vorsprung davon, der zwar zwischenzeitlich dann nochmals etwas schrumpfte, aber trotzdem ging man mit einer 54:39-Fühung in das Schluss-viertel.  Im letzten Viertel passierte dann nicht mehr viel, da beide Mannschaften sich nicht mehr annähernte. Daher konnten die Herren einen Sieg gegen die Hamburg Towers einfahren und machten somit ihren dritten Saisonsieg perfekt. Endergebnis: 65:51.

Es spielten: S. Schäfer (18/3); G. Haisel (11/1); H. Losada (10); J. Blanco Delso (9); F. Weinert (8); Kalippke, K. (4); S. Lorenz (3/1); P. Winkelmann (2)

Drucken

U10_2 – Alle Kinder punkten

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Für einen Sieg reichte es gegen HaHi3 und Bergedorf1 an diesem Tag nicht, aber alle Spieler und Spielerinnen erzielten am Sonntagmorgen einen Korb!

HaHi3 – MTVL2   26:11 (19:3)
Etwas beeindruckt von den körperlich sehr überlegen Gegner ging unsere U10 in die Partie und dadurch dauerte es bis zum 3. Fünftel bevor wir beim Stand von 19:0 den ersten Korb zum 19:3 erzielten. Doch die Stimmung im Team blieb gut und es gelang den 66ers sogar, die letzten beiden Fünftel ausgeglichen zu gestalten. Endstand: 26:11 für HaHi3.

Bergedorf1 – MTVL2   25:8 (11:6)
Gegen Bergedorf begannen die 66ers wie im Spiel zuvor. In den ersten beiden Fünfteln wollte der Ball wieder nicht in den Korb. Bergedorf führte mit 8:0, bevor unsere U10er im dritten Fünftel erstmal erfolgreich in den Korb warfen. Das Fünftel ging dann auch mit 6:3 an uns.
Doch dies blieb ein kurzes Aufbäumen, zumal uns langsam die Kräfte schwanden und Bergedorf wieder besser abschloss. 25:8.

Für die 66ers spielten (alphabethisch): Cornelius, Elias, Frithjof, Klaire, Paul, Polly

Drucken

U10_1 – 66ers mit guter Leistung beim Gipfeltreffen

Geschrieben von Kai Kalippke. Veröffentlicht in Nachricht

Der Spieltag am Samstag hatte es in sich. Die drei führenden Teams der Liga trafen im 3-er Turnier in Hittfeld aufeinander.

HaHi1 – MTVL1   25:21 (7:17)
So schnell ist man mitten drin! Unsere Eltern, genauer gesagt 2 Väter griffen spontan zur Pfeife und vertraten die fehlenden Schiedsrichter. Das Spiel begann für die 66ers sehr gut, obwohl die für die U10 extra niedriger hängenden Körbe für die Lüneburger sehr ungewohnt waren. Dennoch waren die ersten 2 Fünftel sehr ausgeglichen. Im dritten Fünftel hatten die MTVer dann einen Lauf von 10:0 Punkten und führten zum Seitenwechsel verdient mit 17:7.
Doch speziell in dieser Altersklasse hat jedes Fünftel seine eigenen Gesetze. Nun punktete nur noch HaHi1 und führte vor dem Schlussfünftel mit 20:17. Diesen Rückstand konnte unsere U10 in den verbleibenden 4 Minuten nicht mehr aufholen und unterlag knapp mit 25:21.

Towers1 – MTVL1   29:20 (28:14)
Die Towers legten los wie die Feuerwehr und obwohl die 66ers nicht schlecht spielten, hatten sie gegen die Trefferquote der Towers in diesem Viertel keine Chance: 16:7 nach 4 Minuten. Ab dann verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Im dritten Fünftel hatten die Towers noch einen kleinen Lauf und führten zur Pause mit 28:14.
Doch die 66ers steckten nicht auf und in der zweiten Halbzeit gelang es dann auch, den Rückstand noch auf 29:20 zu verkürzen.

Für die 66ers spielten (alphabethisch): Alexander, Cornelius, Elias, Frithjof, Levi, Mohamed, Noah, Paul

Drucken

Souverän beim Meister

Geschrieben von Martin Knufinke. Veröffentlicht in Nachricht

Beim kommenden Meister der Bezirksliga, dem bisher ungeschlagenen TSV Winsen, spielten die MTV-Herren teilweise ordentlich mit, unterlagen aber trotzdem deutlich mit 104:51 (18:8;45:27;77:34).

Beide Mannschaften begannen nervös und glänzten mit Fehlwürfen; die ersten Minuten waren dann fast ausgeglichen (5. Min.: 5:4). Der Gastgeber hatte allerdings einen großen Kader mit jungen, treffsicheren Spielern und ambitionierter Einstellung. Der MTV war mit nur 7 Spielern angereist, bestach zunächst aber nur durch ein starkes Rebound-Dreieck mit Gauthier, Schäfer und Wagner. Mit der Zeit konnten die unbesiegten Winsener ihr schnelles Fast-Break-Spiel immer öfter umsetzen. Auch den sicher vorgetragenen Spielzügen hatten die Lüneburger oft nichts entgegenzusetzen. Trotzdem spielte der MTV  dank des souveränen Aufbauspiels von Hartmann phasenweise gut mit. Insgesamt war wenig zu holen, aber dafür hatten die Lüneburger die Spielszene des Tages mit großem Echo auf ihrer Seite, als Oldie Knufinke einen Korbleger eines Angreifers knapp auf Ringhöhe souverän und fair mit einem Monsterblock beendete.

MTV Treubund Lüneburg: Schäfer 18/4 Dreier, Hartmann 17/2, Weinert 7, Wagner 6, Gauthier 3, Knufinke, Papenfuß