1. Herren unterstreichen mit 91:53 Sieg gegen den Tabellenzweiten ihre Aufstiegsambitionen

Mit einem ungefährdeten und in der Höhe völlig verdienten Sieg gegen den direkten Verfolger K. K. Nicola Tesla hat die 1. Herren der 66ers die Tabellenspitze (12:0) behauptet und den Vorsprung auf die Verfolger auf 4 Punkte (8:4) ausgebaut.

„Wenn man nach einem solchen Sieg als Trainer sagen kann, dass das Team noch weitere Luft nach oben hat, dann spricht es für die Qualität der Mannschaft und der einzelnen Spieler, die das Trikot der 66ers tragen“, bewertet Coach Kai das Spiel.

Die Anfangsphase der Partie gehörte den MTVern, die erst in der vierten Minute beim Stand von 8:0 den ersten Korb von KKNT hinnehmen mussten. Anschließend verloren die 66ers ihren Rhythmus etwas und konnten sich in diesem Viertel nicht mehr weiter absetzen (18:11).

Im zweiten Viertel lief es dann aber wieder runder und die 66ers bauten ihren Vorsprung langsam und beständig aus. Zur Halbzeit war das Spiel beim Stand von 40:25 bereits vorentschieden, lediglich die hohe Foulbelastung der Lüneburger hätte ein wenig Anlass zur Sorge geben können. Schon ab Mitte des zweiten Viertels mussten die ersten Spieler mit 3 oder 4 persönlichen Fouls vom Feld genommen werden und auf der Bank Platz nehmen. Am Ende des Viertels saßen dort dann bereits 4 der 5 Starter dieses Tages.

Doch die größte Stärke der 66ers ist der ausgeglichen starke Kader.

Mit einem 11:2 Lauf starteten die MTVer dann in die zweite Halbzeit, kontrollierten fortan die Partie und gingen mit einer 63:36 Führung in die letzten 10 Minuten. Auch das letzte Viertel entschieden unsere Jungs dann mit 28:17 für sich und erreichten in dieser Saison erstmals die 90-Punkte-Marke.      

Es spielten: Cameron Green (20), Philipp Deller (19), Mattis Schröder (11), Sebastian Schaaf (9), Felix Piepenbrink (7), Lennart Rieckmann (7), Jacob Lange (6), Timon Hammer (6), Torben Schmidt (4), Fabian v. Corvin (2)