Eine Saison voller Erfolge – so soll es weitergehen!!!

Selbst von den 66ers-Coaches, die im April 2023 den Rahmentrainingsplan für die 66ers-Jugendmannschaften entwickelt haben, hat niemand geahnt, wie schnell unsere Visionen zur Realität werden.

Ungebremstes Wachstum bei den 66ers

Egal welche Daten man sich anschaut, wir 66ers werden immer mehr. Alleine der Zuwachs der Basketballabteilung innerhalb des letzten Jahres, von 500 auf 620 Mitglieder zeigt, wie gut unser Angebot angenommen wird. Daraus resultiert, dass wir mit immer mehr Teams am Spielbetrieb teilnehmen. In der vergangenen Saison waren 27 Mannschaften aktiv, für die neue Saison haben wir schon 32 Teams gemeldet.

Einsteigerteams für Jungen und Mädchen in allen Altersklassen

Unser wichtigste Prämisse bleibt der Breitensportansatz! Diesen haben wir auch im vergangenen Jahr konsequent weiter verfolgt. In allen Altersklassen hat es Priorität, dass wir mindestens ein Team haben, in dem Newcomerinnen und Newcomer bei uns mit dem Basketball spielen beginnen können. Unsere Jüngsten sind aktuell 5 Jahre alt. In der U8 trainieren und spielen die Mädchen und Jungen noch zusammen in einem Team, ab der U10 (Jahrgang 2016) aufwärts haben wir reine Jungen- und Mädchenmannschaften.

Breite Basis für leistungsstarke Teams

Eines unserer Ziele vor einem Jahr war es auch, dass wir in allen Altersklassen sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen mindestens zwei Teams haben möchten, um neben der Einsteigermannschaft auch eine Team pro Altersklasse zu entwickeln, das langsam in die höheren Ligen aufsteigen kann. Lediglich in der wU18 haben wir es noch nicht geschafft, zwei Teams zu bilden, in allen anderen Altersklassen haben wir zwei oder mehr Teams gemeldet. Spitzenreiter bei den Jungen ist die mU16, bei denen wir erstmals 4 Teams melden konnten. Bei den Mädchen nehmen in der wU16 und wU14 jeweils drei Teams am Spielbetrieb teil. Auch den Schritt in die höhere Liga ist schon, mit einer Ausnahme, in allen Altersklassen erreicht, d.h. wir 66ers haben uns mit unseren Teams für die Teilnahme an der Offenen Runde A qualifiziert.

Drei Teams in der höchsten Spielklasse für Jugendteams

Die wU16-1, die wU12-1 und die mU12-1 haben sogar noch einen Schritt weiter gemacht und sich für die Leistungsrunde, die höchste Liga für Jugendmannschaften qualifiziert.

Weiterer Fokus – SchiedsrichterInnen – bereits 7 neue SchiedsrichterInnen in 2024

Ende des letzten Jahres sind wir 66ers ein weiteres wichtiges Thema angegangen, die Erweiterung unseres Schiedsrichterpools. Wenig bekannt ist wahrscheinlich, dass mit Sascha Gilbert ein 66er im DBB-Schiedsrichterkader ist und auf höchstem Niveau in Deutschland pfeift. Ebenfalls wenige wissen, dass ein Verein für seine Mannschaften, die für den Spielbetrieb gemeldet werden, auch lizensierte Schiedsrichter melden muss. Um dies sicherzustellen, haben wir die Schiedsrichterausbildung fokussiert. Seit Jahresbeginn haben 7 neue SchiedsrichterInnen ihre Lizenz erworben, wodurch wir inzwischen 27 SchiedsrichterInnen gemeldet haben. Vier weitere KandidatInnen stehen für die nächsten Lehrgänge in den Startlöchern und weitere werden folgen.

Also haben wir unsere Erfolgsgeschichte auch im letzten Jahr fortgesetzt und so wie es aussieht, wird auch die kommende Saison wieder außergewöhnlich! Vielen Dank an alle, die durch ihr Engagement und ihren Zeiteinsatz, ihre kreativen Ideen und ihre Zuverlässigkeit dafür sorgen, dass unser Sport in Lüneburg immer populärer wird.

Last but not least

Vielen Dank an unsere Unterstützer und Sponsoren sowie den „Förderverein Basketball Lüneburger Heide e.V.“ und seine Mitglieder – ihr helft uns sehr, das alles möglich zu machen!

66ers GO!