AllgemeinTeams - W14

wU14: Vorerst keine Spiele, aber das Training geht weiter!

Leider muss das Team der weiblichen U14 vorerst darauf verzichten am Spielbetrieb teilzunehmen.

Der Beschluss des Verbandstages, dass der Heimverein zukünftig entscheiden kann, ob bei seinen Spielen die 2G-Regel angewendet wird, macht eine solide Saisonplanung für die wU14 nicht möglich.

„Es ist schade, aber gerade in der Altersklasse der Jahrgänge 2008 und 2009 ist die Impfquote aus verschiedenen Gründen noch nicht hoch genug, um Spiele mit 2G spielen zu können. Die Trainingsgruppe besteht zwar inzwischen aus 18 Mädchen, aber die Jüngsten werden erst im Laufe des Jahres 12 Jahre alt,“ begründet Trainer Kai die Entscheidung.

Also wird die Mannschaft wie bisher weiter trainieren.

„Zum Ende des Jahres werden wir die Situation neu bewerten. Dann sind weitere Spielerinnen vollständig geimpft und wir wissen, welche Vereine die 2G-Regel anwenden. Ich hoffe, dass wir dann für die 2. Saisonhälfte, die Anfang Januar beginnt, in den Spielbetrieb einsteigen können,“ beschreibt der Coach die Planung fürs Team.