AllgemeinTeams - Ü35

Senioren im Spielrausch … und verschnupft

Die Senioren Ü35 gewannen gegen den SC Condor in Hamburg in einem berauschenden Spiel 20:57 (6:31). Die zweite Partie gegen die alten Rivalen vom Bramfelder SV wurde denkbar knapp mit 41:37 (15:22) verloren.

Im ersten Spiel (jeweils 2 x 12 Min.) waren die 66ers durchweg das spielbestimmende Team. Fast Breaks und schöne Passstafetten wechselten sich ab, so dass schon zur Halbzeit alles klar war. Gebremst wurde die Spielfreude gelegentlich nur durch (korrekte) 3-Sekunden-Pfiffe nach gefühlten 5 Pässen in der Zone des Gegners.

Bramfeld war dagegen der erwartet schwere Gegner. Schon nach 5 Minuten führten die Hamburger mit 9:4, wobei sie gleich ihre ersten drei 3-Punkte-Würfe trafen. Auf Lüneburger Seite zeigte vor allem Losada seine 3er-Qualitäten. Bis zur Pause hatte der MTV durch eine konzentrierte Verteidigung und systematisches Angriffsspiel einen kleinen Vorsprung herausgespielt. Nach der Pause wiederholte sich der Spielbeginn. Innerhalb von sechs Minuten traf Bramfeld sechs Dreier und führte damit 36:25 (19.). Dann kam der MTV als Team stark auf, konnte ausgleichen (36:36, 21.), verspielte letztlich aber einen möglichen Sieg durch wenig durchdachte Aktionen.

MTV Treubund Lüneburg: Losada 27 Punkte/3 Dreier, Blümel 20, Weinert 15, Kalippke 13 Punkte, G. Rechten 9, Winkelmann 4, Tragoulias, Knufinke, Papenfuß (n.e.)