Teams - M14

mU14 – Drei starke Viertel gegen den Tabellenführer

„Es klingt komisch, wenn der Trainer nach einer 80:38 Niederlage davon spricht, dass sein Team eine seiner besten Leistungen gezeigt hat, doch so ist es heute“, fasste Kai das Spiel seiner U14 gegen den Tabellenführer SCALA zusammen.

Im ersten Viertel begannen die 66ers mit einer guten Verteidigung gegen die körperlich überlegenen und spielerisch sehr starken Gäste. Den 6-Punktelauf von SCALA auf 11:4 (4. Minute) beantworteten die Lüneburger mit einem 12:2 Lauf, wodurch die 66ers nach den ersten 10 Minuten mit 16:13 führten. Das Umschalten von Verteidigung auf Angriff funktionierte bei den MTVern in dieser Phase sehr gut, wodurch einige Schnellangriffe erfolgreich abgeschlossen wurden. Aber auch wenn kein Schnellangriff möglich war, bauten die 66ers ihr Spiel ruhig auf, teilten sich das Spielfeld gut auf und erspielten sich freie Abschlüsse und Punkte. Dadurch gelang es SCALA erst in der letzten Minute der ersten Halbzeit durch 4 Punkte in Folge, die Führung auf 32:24 auszubauen.

Im dritten Viertel kamen die 66er dann unter die Räder, weil sie sich von der Ganzfeldpresse der Gäste beeindrucken ließen und die Kräfte langsam schwanden. Das Team vergaß in diesen 10 Minuten komplett alles, was in der ersten Hälfte so gut geklappt hat. Das Chaos hatte seinen Preis: die 66ers verloren dieses Viertel mit 30:4. Anfang des letzten Viertels ging es so weiter und SCALA legte nochmal einen 10:0-Lauf hin. Doch nach einer kurzen Ansprache fing sich unsere U14 wieder und gestaltet die letzten 6 Minuten wieder recht ansehnlich, die sie dann auch mit 10:8 für sich entscheiden konnte. Wie gesagt, trotz der deutlichen Niederlage, haben die 66ers vor allem in der 1. Halbzeit gezeigt, dass das Team auf einem sehr guten Weg ist.

Es spielten: Bastian, Hardy, Henri, Juewa, Julian, Kaya, Kilian, Theo