Teams - Ü35

Rumpftruppe der Ü35 chancenlos

Die Senioren Ü35 verloren die Spiele gegen Bramfelder SV 23:43 (17:30) und gegen einen der Meisterschaftsfavoriten SC Ottensen mit 23:49 (12:26). Ohne Losada – Topscorer in 12 Minuten Einsatzzeit! – und Tragoulias, die sich frühzeitig verletzten, waren die verbliebenen fünf Spieler chancenlos.

Im ersten Spiel (jeweils 2 x 12 Min.) war der Bramfelder SV der erwartet schwere Gegner. Nach einem kurzen Hallo-Wach-Werden durch die Hamburger mit einer 0:6-Führung kamen die 66ers ins Spiel. Angeführt von Losada wurde gespielt und getroffen (8. Min.: 16:12). Dann musste Losada verletzungsbedingt nach der ersten Halbzeit (17:30) passen und Tragoulias war nach einem „Pferdekuss“ ebenfalls nicht mehr fit. Mit großer Routine und starken Schützen war Bramfeld überlegen und die 66ers chancenlos.

Das zweite Spiel gegen den SC Ottensen verlief ähnlich wie das erste Spiel geendet hatte. Die fünf Lüneburger waren den zwölf jüngeren und hochmotivierten Hamburgern sichtlich unterlegen. Immerhin konnte mit einer Umstellung in der Defense auf eine 1-2-2-Zone die Niederlage in Grenzen gehalten werden.

MTV Treubund Lüneburg: Losada 12/2 Dreier, Weinert 10, Lehmann 8/1, Knufinke, Wiese je 6, Papenfuß 4, Tragoulias